Problemzonen bekämpfen mit WELLMAXX bodyslim

Geniale Kombination wirkt gegen Problemzonen

Natürlich wissen wir alle: Schönheit ist eine Frage des Wohlfühlens. Ebenso ist bekannt, dass die meisten Frauen zusammenzucken, wenn es um Problemzonen geht. Bauch, Beine, Po, Hüfte, Oberschenkel oder Arme – die Liste möglicher Problemzonen ist lang und bedarf einer ständigen Erweiterung. Mit ihren kleinen „Unzulänglichkeiten“ sind die Damen aber nicht länger alleine, denn: Die gesellschaftlichen Schönheitsideale sorgen dafür, dass sich auch das „starke Geschlecht“ immer häufiger fragt, welche eigentlich die eigenen Problemzonen sind und wie man Hüftspeck und Rettungsring den Kampf ansagen kann. Exakt an dieser Stelle beginnt für viele Menschen die Suche nach dem geeigneten Instrument, um bestimmten Körperzonen das offensichtliche Problem zu nehmen. Unmut, Enttäuschungen und Frust sind dann häufig die Folge.

EMS und Thermo-Anwendungen gegen Problemzonen

Um den eigenen Problemzonen Herr und Frau zu werden, ist Bewegung sicherlich eine Erfolg versprechende Möglichkeit. Wer aber schlanke Beine, einen straffen Bauch oder etwas gegen Reiterhosen unternehmen möchte oder von wohlgeformten Waden und straffen Oberarmen träumt, der muss sich nicht zwangsläufig in einem Fitness-Studio wiederfinden. Modernste Technologien ermöglichen es heutzutage, Problemzonen mit einer Kombination aus Elektro-Muskel-Stimulation (EMS) und Thermo-Anwendung wirkungsvoll zu Leibe zu rücken. Und das Schöne dabei: Der Wellness-Gedanke kommt bei diesem Ansatz auch nicht zu kurz. Im Gegenteil: Die Anwendungen, die darauf abzielen, Ihre Problemzonen positiv zu beeinflussen, erfolgen überwiegend im Liegen – in Ruhe und Entspannung.

Mit einem individuell auf die jeweiligen Problemzonen abgestimmten Training kann es gelingen, deutliche Verbesserungen der eigenen Schönheit zu erreichen und gleichzeitig das Wohlbefinden zu steigern. Sportmuffel sollten sich nicht von der Bezeichnung Training irritieren lassen. Ein Training im konventionellen und klassischen Sinne ist die kombinierte Anwendung von EMS und Thermo-Anwendung nämlich nicht. Um gezielt gegen Ihre Problemzonen – insbesondere im Anschluss an eine Schwangerschaft – vorzugehen, müssen Sie keine sportlichen Höchstleistungen vollbringen. Sie kommen beim Training nicht einmal außer Atem. Und eine Diät müssen Sie auch nicht absolvieren. Um Bauch, Beine und Po zu definieren und die Kontur des Körpers zu formen reicht es aus, wenn Sie ganz genüsslich auf einer bequemen Liege Platz nehmen. Der Rest geschieht fast wie von Geisterhand.

Gezielt gegen problematische Fetteinlagerungen vorgehen

So unterschiedlich die individuellen Problemzonen bei den Menschen auch ausgeprägt sind, die Herangehensweise, um aktiv gegen Bauchfett & Co. vorzugehen, ist bei fast allen Menschen ähnlich. Wer abnehmen möchte, der muss Fett verlieren. Und wer Problemzonen bekämpfen will, der geht im Grunde nur gegen eingelagerte Fettdepots vor. Alle diejenigen, die keine späte Karriere als Langstreckenläufer anstreben, um überflüssiges Körperfett zu verlieren, müssen nicht verzagen. Mit einer EMS können Sie die Problemzonen wirkungsvoll bekämpfen. Ohne Sport? Ohne Diät? Genau! Moderne Hightech-Geräte wie WELLMAXX bodyslim® setzen auf eine elektrische Stimulation der Muskulatur, um ganz gezielt gegen das problematische Fett an Oberschenkeln, Armen, Bauch oder sonstigen Körperstellen vorzugehen.

Was vielleicht martialisch klingt, das ist in Wirklichkeit eine rundum angenehme Sache. Mithilfe eines elektrischen Reizstroms im niederfrequenten Bereich werden exakt an den Problemstellen minimale Bewegungen der Muskulatur ausgelöst. Experten sprechen von sogenannten unwillkürlichen Mikro-Muskelkontraktionen. Das bedeutet nichts anderes, als dass die Anwender im Grunde ein elektrisches Trainingsprogramm mit sich durchführen lassen. Befürchtungen bezüglich des niederfrequenten Reizstroms sind dabei unangebracht. Zu spüren ist allenfalls ein minimales Kribbeln, das in aller Regel von Probanden als überaus angenehm empfunden wird. Die Kontraktionen der Muskulatur – also die kleinen Bewegungen – sind so minimal, dass sie kaum wahrnehmbar sind. Die feinen Amplituden bedeuten aber nicht, dass dort nichts passiert. Außerdem kann die Stärke des Reizstroms so fein justiert werden, so dass die richtige Einstellung für Einsteiger oder Trainierte schnell gefunden ist.

Erkenntnisse der modernen Dermatologie nutzen

EMS regt die lokale Fettverbrennung intensiv an und wirkt somit gezielt gegen die Problemzonen. Gleichzeitig wird die Muskulatur nachhaltig gestärkt. Sinnvollerweise wird die Stimulation zur Bekämpfung der Problemzonen durch eine Thermo-Anwendung ergänzt. Oder besser ausgedrückt: Mit dem Einsatz der sogenannten WELLMAXX bodyslim® werden zwei Behandlungsphasen zur Bekämpfung der Problemzonen wahlweise an Bauch, Hüfte, Oberschenkeln oder Beinen maßgeschneidert auf die jeweiligen Anforderungen abgestimmt. Mit der Thermo-Anwendung werden Ihre Problemzonen von einer zweiten Seite ins Visier genommen. Das Funktionsprinzip geht auf eine Methode zurück, die Hautärzte an der Harvard University in Boston entwickelt haben. Es macht sich die Erkenntnisse der modernen Dermatologie zunutze, denn: Die Zellen der unteren Hautschichten reagieren sensibel auf niedrige Temperaturen.

Just an dieser Stelle setzt der WELLMAX bodyslim® an. Verbreitete Problemzonen wie Bauch, Beine, Po, Hüfte oder Beine werden einer lokalen Thermobehandlung unterzogen. Was ein wenig einschüchternd klingt, ist in der Realität ein angenehmes Erlebnis mit einem erstaunlichen Ergebnis. Bei Temperaturen von 1 bis 4 Grad Celsius sterben normale Fettzellen im Allgemeinen ab. In der Folge kann es zu einer sichtbaren Verbesserung Ihrer Problemzonen kommen. Subjektiv. Und objektiv. Über das Lymphsystem, die Leber und die Nieren werden die inaktiven Zellen schließlich entsorgt.

Effektives Training ohne starke Beanspruchung

Im Ergebnis führt die Kombination beider Anwendungen in der Regel zu einer raschen Rückbildung der Problemzonen. Gleichzeitig wird Ihre Muskulatur gestärkt. Alles das wird initiiert, während Sie es sich auf einer bequemen Liege gemütlich machen und das Training in Ruhe genießen können. Die Erfolge sind revolutionär – und vergleichsweise neu. Das zugrundliegende Prinzip der parallelen Anwendung der Elektro-Muskel-Stimulation und einer Thermo-Anwendung entstammt dem Spitzensport und war bis vor nicht allzu langer Zeit ausschließlich Leistungssportlern vorbehalten. Dort profitieren Athleten bis heute vom EMS-Training. Das konsequente Training trug zu Effektivität und letztlich zu den Erfolgen der Athleten bei. Sehr beliebt ist die Kombination von EMS und Thermo-Anwendung in der Reha und während kürzerer Verletzungspausen der Sportler, weil die Muskulatur trainiert wird, ohne sie zu stark zu beanspruchen.

Problemzonen bekämpfen Wellmaxx
ab9,90

wöchentlich

WELLMAXX Clubmitglied werden